Werbung

Niederlande angeklagt

Den Haag (dpa/ND). Mehr als 60 Jahre nach einem der grausamsten Kapitel der niederländischen Kolonialgeschichte haben Angehörige von Opfern eines Massakers in Indonesien die Niederlande auf Wiedergutmachung verklagt. Neben Entschädigungen für die Ermordung von Dorfbewohnern – die Opferstiftung spricht von 431 Zivilisten – durch niederländische Truppen verlangen die Kläger, dass der niederländische Staat sich zu seiner Verantwortung für Gräueltaten während des indonesischen Unabhängigkeitskampfes (1945-1949) bekennt, erklärte die Anklagevertreterin Liesbeth Zegveld am Mittwoch.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!