Der ICE entdeckt die Provinz

Neuer Fahrplan der Deutschen Bahn verspricht Verbesserungen, aber nicht überall

  • Von Erich Preuß
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Sonntag beginnt der neue Jahresfahrplan für den Bahnverkehr. Er bringt einige Verbesserungen, einige Annehmlichkeiten werden aber auch gestrichen. Dazu kommt die periodische Fahrpreiserhöhung, für die es eigentlich keinen Anlass gibt, solange angeblich Angebot und Nachfrage den Preis regeln. Denn die Deutsche Bahn hat nicht zu viele, sondern eher zu wenige Fahrgäste im Fernverkehr.

Auf einigen Strecken sorgen am Wochenende die Pendler für gut besetzte Züge. Für die gibt es im ICE 15.25 Uhr ab Hamburg mehr Sitzplätze. Sowohl in Berlin als auch in Hamburg fährt kurz nach 11 Uhr ein zusätzlicher ICE ab. Die Diesel-ICE von Berlin nach Kopenhagen/Aarhus verlassen Berlin ab Sonntag vier Stunden früher und kommen so nicht mehr in der Nacht, sondern um kurz nach 18 Uhr auf den dänischen Zielbahnhöfen an.

Der Interconnex Leipzig – Warnemünde erhält in der Badesaison vom 5. Juni bis 25. September Entlastung, denn die Deutschen Bahn setzt bereits ab Nürnberg einen ICE an die Ostsee ein, der in Berlin Hauptbahnhof um 10 Uhr 14 und damit eine halbe Stunde vor dem Konkurrenzzug von Veolia-Verkehr abfährt. In der Gegenrichtung ist es ähnlich: Mit dem ICE ist man früher am Strand oder danach in Berlin zurück, doch billiger bleibt es bei Veolia.

Eine halbe Stunde wird die Reisezeit der Intercitys Stralsund – Hamburg &...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 741 Wörter (4863 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.