Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Rüsselsheim wird Sitz von Opel-Europa

Zürcher GM-Zentrale wird Ende 2009 augelöst

Rüsselsheim (dpa/ND). Das Opel-Stammwerk in Rüsselsheim wird künftig formal nicht die neue Europa-Zentrale von General Motors. Opel-Sprecher Andreas Kroemer bestätigte am Samstag in Teilen einen Vorabbericht der Zeitschrift »Automobilwoche«, wonach die bisherige GM-Europa-Zentrale in Glattbruck bei Zürich aufgelöst werde und es die Europa-Zentrale in der neuen Organisationsstruktur so nicht mehr gebe. Gleichwohl würden von Rüsselsheim aus fortan »alle zentralen Funktionen von Opel und Vauxhall gesteuert«. In der früheren GM-Europa-Zentrale bei Zürich bleibe, wie Mitte November bekanntgegeben, die Verwaltung der GM-Tochter Chevrolet sowie von Opel Schweiz.

»Es wird keine GM-Europa-Zentrale geben, weil es kein GM Europa mehr gibt«, sagte der Opel-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz. »Die Marken Opel und Chevrolet werden getrennt, Opel Europa sitzt dann in Rüsselsheim und Chevrolet in Zürich. Dann brauchen wir auch keinen Überbau mehr«, erläuterte Franz. Auch Opel und GM betonten in einer gemeinsamen Mitteilung am Samstagabend: »Wie angekündigt wird die Zürcher Zentrale zum Jahresende aufgelöst. Stattdessen werden die Marken von ihren jeweiligen Markenzentralen aus geleitet.«

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln