Remis als Mindestlohn

Hertha BSC startet gegen Tabellenführer Aufholjagd zur Rückrunde

  • Von Christian Heinig
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Gedanklich sind sie bei Hertha BSC der Zeit schon ein wenig voraus. Sicher, die Bundesliga-Hinrunde sei noch nicht abgehakt, hatte Friedhelm Funkel, der Berliner Trainer, vor Spieltag 16 betont, entscheidend für ihn sei aber das Fußballjahr 2010. Gleich nach der Winterpause wartet auf die Herthaner das Gastspiel in Hannover, danach empfangen sie daheim

Mönchengladbach und Bochum. In diesen Partien soll nach Funkels Dafürhalten die »große Aufholjagd« beginnen. »Wenn wir in der Rückrunde 28 Punkte holen, müsste das reichen», so lautet der rechnerische Nichtabstiegsplan des Berliner Trainers.

Den einen Zähler, den das hochdramatische 2:2 am Freitagabend im Olympiastadion gegen Spitzenreiter Bayer Leverkusen bescherte, hat Funkel aber ebenso wohlwollend begrüßt. Er ändert für den Moment zwar nur geringfügig etwas an der miserablen Bilanz, die für Hertha Platz 18 und magere sechs Zähler aufweist, aber der Punkt hat einen ideellen Wert: Er w...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 525 Wörter (3445 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.