Zittersieg gegen Afrikameister

Handballerinnen besiegen Angola und spielen bei der WM um Platz sieben

  • Von Martin Kloth, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Mit Leidenschaft und Moral haben sich die deutschen Handballerinnen bei der Weltmeisterschaft in China ins Spiel um Platz sieben gekämpft. Zum Abschluss der Hauptrunde bejubelte der EM-Vierte gestern in Yangzhou einen 25:21-Arbeitssieg über Afrikameister Angola. Zwei Tage nach dem 29:26 gegen Österreich feierte die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) damit den zweiten Hauptrundenerfolg und sicherte sich den vierten Tabellenplatz. Im Spiel um Platz sieben kommt es am Donnerstag gegen Rumänien zur Neuauflage des gewonnenen Spiels um Platz drei bei der WM 2007.

Vor 1000 Zuschauern waren Susann Müller, Sabrina Neukamp und Christine Beier (je 4) beste deutsche Torschützinnen. ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 343 Wörter (2252 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.