Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zittersieg gegen Afrikameister

Handballerinnen besiegen Angola und spielen bei der WM um Platz sieben

  • Von Martin Kloth, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Mit Leidenschaft und Moral haben sich die deutschen Handballerinnen bei der Weltmeisterschaft in China ins Spiel um Platz sieben gekämpft. Zum Abschluss der Hauptrunde bejubelte der EM-Vierte gestern in Yangzhou einen 25:21-Arbeitssieg über Afrikameister Angola. Zwei Tage nach dem 29:26 gegen Österreich feierte die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) damit den zweiten Hauptrundenerfolg und sicherte sich den vierten Tabellenplatz. Im Spiel um Platz sieben kommt es am Donnerstag gegen Rumänien zur Neuauflage des gewonnenen Spiels um Platz drei bei der WM 2007.

Vor 1000 Zuschauern waren Susann Müller, Sabrina Neukamp und Christine Beier (je 4) beste deutsche Torschützinnen. ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.