Werbung

Bayerische Grüne sehen Zerfall

Margarete Bause: »CSU in freiem Fall«

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

München (dpa/ND). Die Landtags-Grünen erwarten 2010 ein hartes Jahr für Bayern und den baldigen Sturz von CSU-Landtagsfraktionschef Georg Schmid. Im kommenden Jahr werde die Krise die Menschen in Bayern erreichen, warnte Grünen-Fraktionschef Sepp Daxenberger am Freitag in München. »Vor allem die Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt werden wir deutlich zu spüren bekommen.« Die Milliardendefizite in den öffentlichen Kassen würden zu Sparmaßnahmen bei Freistaat und Kommen führen. »Das wird auch bei den Bürgern aufschlagen«, prophezeite Daxenberger. »Wir werden das Jahr 2010 nutzen müssen, um Wirtschaftskompetenz aufzubauen.«

Für Bayern sei 2009 ein verlorenes Jahr gewesen, sagte seine Kofraktionschefin Margarete Bause. »Die Regierung schwarz-gelb verspielt in atemberaubenden Tempo die Zukunft des Landes«, sagte Bause zu der erwarteten Einnahmelücke von sechs Milliarden Euro im nächsten Doppelhaushalt 2011/12. Die Grünen bescheinigten der CSU Zerfallserscheinungen. »Die CSU befindet sich in freiem Fall: orientierungslos, peinlich, desolat«, sagte Bause. Sie warf der CSU vor, sich in einen »jammernden Haufen« verwandelt zu haben.

Ihrem CSU-Amtskollegen Georg Schmid warf sie vor, sich in der Landtagsdebatte um das Milliardendebakel der BayernLB in Österreich versteckt zu haben. Schmid ist derzeit CSU-intern unter Beschuss, weil ihm viele Abgeordnete mangelnde Führungsstärke vorhalten.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen