André Lange auf seiner Lieblingsbahn vorn

Bob: Der Oberhofer Olympiasieger triumphiert beim Weltcup in Altenberg im Zweier und Vierer

Die Konkurrenz schaut wieder mit Ehrfurcht zu André Lange auf. Der dreimalige Bob-Olympiasieger aus Oberhof meldete sich auf seiner Lieblingsbahn in Altenberg mit einem Doppeltriumph im Weltcup zurück. Das gelang ihm zuletzt am 2. Dezember 2006 in Calgary. Wie bedeutsam dieser Erfolg für ihn war, zeigte die Tatsache, dass er sogar ein TV-Interview abbrach, weil ihn seine Emotionen übermannten. Nach Platz eins im Zweierbob gewann Lange am Sonntag bei minus 17 Grad Celsius auch die Königsklasse und verwies im Vierer den Weltmeister Steven Holcomb (USA) mit 76/100 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde der Russe Ewgeni Popow. Die Crew mit Thomas Florschütz aus Riesa kam auf Platz sieben, das Team um...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 347 Wörter (2322 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.