Teure Henker in der Wirtschaftskrise

Debatte um Todesstrafe in den USA

  • Von John Dyer, Boston
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Zahl der Hinrichtungen in den USA ist in diesem Jahr gestiegen, aber die der neuen Todesstrafen hat ein historisches Tief erreicht.

Die wirtschaftlich schwierigen Zeiten haben sogar Auswirkungen auf die Todeszellen in US-amerikanischen Gefängnissen. Die Vorkehrungen für Exekutionen werden angesichts der knappen Finanzmittel vielerorts zurückgefahren. Und es werden auch weniger Todesstrafen von den Gerichten verhängt. Die Urteile mit der Höchststrafe haben den niedrigsten Stand seit Wiedereinführung der Todesstrafe 1976 erreicht. »Die Politiker haben es schwer, die Entlassung von Lehrern und Polizisten zu rechtfertigen und auf der anderen Seite ein ganzes System zur Durchführung der Todesstrafe aufrechterhalten«, heißt es in einem jetzt veröffentlichten Bericht des Todesstrafen-Informationszentrums in Washington, das sich für die Abschaffung einsetzt.

»Es gibt einfach Dinge, die man besser erkennt, wenn man eine Wirtschaftskrise durch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 621 Wörter (4185 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.