Werbung

Rückblende 1989

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

28. Dezember: Das sowjetische Ehrenmal in Berlin-Treptow wurde mit neonazistischen Losungen beschmiert. Am Abend des 3. Januar 1990 demonstrieren 250 000 Menschen, aufgerufen von der SED-PDS, am Ort des Geschehens gegen die Schändung.

28. Dezember: Die katholische Kirche lässt im gesamten Bundesgebiet die Kirchenglocken für »Abtreibungsopfer« läuten. Der 28.12. gilt im Katholizismus als »Tag der unschuldigen Kinder« und dient dem Gedenken an die laut Bibel vom römischen Statthalter König Herodes veranlasste Ermordung der Kinder in Bethlehem.

29. Dezember: Aus dem DDR-Verteidigungsministerium scheiden mehrere hochrangige Generale zum Jahreswechsel aus.

29. Dezember: Das Zentralkomitee der bulgarischen KP beschließt, die Zwangsbulgarisierung der türkischen Minderheit in Bulgarien einzustellen.

29. Dezember: Der Dramatiker und Bürgerrechtler Vaclav Havel wird zum tschechoslowakischen Staatspräsidenten gewählt. Er bleibt bis 1992 in diesem Amt.

30. Dezember: In seiner vorab veröffentlichten Ansprache zum Jahreswechsel hebt Bundeskanzler Kohl den Kampf der Menschen in der DDR und in den anderen Staaten Osteuropas für Freiheit, Menschenrechte und Selbstbestimmung hervor.

30. Dezember: Kanada führt als erstes Land der Welt ein generelles Rauchverbot in allen kanadischen Flugzeugen im In- und Auslandsverkehr ein.

31. Dezember: Bei der Silvesterfeier mit 100 000 Menschen am Brandenburger Tor stürzt eine Videowand ein, rund 300 Menschen werden verletzt.

Die mit dieser Ausgabe endende wöchentliche Rückblende in das Jahr 1989 betreute Karlen Vesper.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!