Michael Lenz, Khao Lak 29.12.2009 / Vermischtes

Weiterleben ohne zu vergessen

Tausende Menschen versammelten sich in Khao Lak zum Gedenken an die Tsunamiopfer

2552 beleuchtete Himmelslaternen aus Reispapier steigen in den sternenübersäten Nachthimmel über Khao Lak auf.

Zu Tausenden sind am Abend des 26. Dezember Thais und Touristen zum Polizeiboot 813 in Khao Lak gekommen. Am Tag genau vor fünf Jahren hatte der Tsunami das schwere Boot gut zwei Kilometer landeinwärts geschleudert, das Ferienparadies dem Erdboden gleichgemacht und mehr als 5000 Menschen das Leben geraubt. Trotzdem lautet das Motto der Gedenkfeier am Polizeiboot: »Always look on the bright side« (Schaut stets nach vorn).

Nach buddhistischer Auffassung gehört es zur »guten Seite« des Todes, dass man wiedergeboren wird. Zu positiver Sichtweise gehört aber sicher auch das eigene Überleben. Doch darüber haben die Teilnehmer der Gedenkfeier mit Gebeten und Musikgruppen am Abend des nach Thaizeitrechnung 26. Dezember 2552 (2009) nicht die Toten vergessen, für deren Seelen sie 2552 Himmelslaternen in den sternenübersäten Nachthimmel aufsteigen ließen.

Unter den Besuchern ist Thomas Schmidt. Für den Bayern vom Chiemsee ist es Ehrensache, bei d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: