Werbung

Oppositionelle festgenommen

Teheran (AFP/ND). Seit der gewaltsam niedergeschlagenen Demonstration der Opposition Ende Dezember haben die iranischen Behörden mehr als 90 Oppositionsmitglieder festgenommen. Die oppositionelle Internetseite Rahesabs veröffentlichte am Mittwoch eine Liste mit 92 Namen Festgenommener, darunter zehn Mitarbeiter von Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi, 17 Journalisten und zwölf Mitglieder der Religionsgemeinschaft der Bahai.

Unter den prominenten Inhaftierten sei der frühere Ministerpräsident Ibrahim Jasi, hieß es. Auch drei Mitarbeiter von Ex-Präsident Mohammed Chatami und ein Vertreter der Bewegung des früheren Parlamentspräsidenten Mehdi Karubi würden festgehalten. Außerdem seien in mehreren Städten des Landes mindestens 94 Studenten festgenommen worden, vor allem in der Stadt Maschhad im Norden Irans.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln