Treibhaus Bundestag

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Die Debatte über die deutlichen Worte der EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann zum Krieg in Afghanistan dauert an. Dabei hat sie nichts Besonderes getan – sie hat nur der in Deutschland weit verbreiteten Skepsis gegenüber dem Afghanistan-Krieg und dem Bundeswehreinsatz Ausdruck verliehen. »Nichts ist gut in Afghanistan. Waffen schufen offensichtlich keinen Frieden im La...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.