Überraschung im Japanischen Garten

Verein »Freunde der Gärten der Welt« startet seine Aktionen mit winterlicher Führung

  • Von Steffi Bey
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Die »Gärten der Welt« noch in Winterruhe ND-

Wie überstehen die »Gärten der Welt« eigentlich den Winter? Was passiert mit den Palmen und welche Überraschungen bietet zu dieser Jahreszeit der Japanische Garten? Ein vom Verein » Freunde der Gärten der Welt« organisierter Winterspaziergang soll diese Fragen klären. Es ist das erste Mal, dass so eine geführte Wanderung stattfindet. Und es ist die erste Veranstaltung, die der Ende vergangenen Jahres gegründete Verein durchführt. »Wir freuen uns sehr auf diesen spannenden Auftakt und hoffen auf viele Besucher«, sagt Vereinsvorsitzender Heinrich Niemann, der frühere Stadtentwicklungs-Stadtrat Marzahn-Hellersdorfs.

Die Anlage, deren Entwicklung er von Anfang an begleitete, sei ihm »ans Herz gewachsen«. Deshalb möchte der Verein die weitere Profilierung dieses einmaligen kulturellen Ortes voranbringen. »Über die von verschiedenen Weltregionen und Weltreligionen geprägte Gartenkunst wollen wir auch Brücken zu anderen Kulturen bauen«, erklä...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.