Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Silly mit neuer Stimme auf Tour

  • Von Sophia-Caroline Kosel, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»In mir drin ist alles rot. Das Gegenteil von tot. Mein Herz – es schlägt noch ganz gut.« Im Titelsong des neuen Silly-Albums geht es eigentlich um eine Frau, die wegen einer Jüngeren von ihrem Mann verlassen wurde. Aber der Refrain passt auch perfekt zur Situation der Berliner Band: Sie hat vor 14 Jahren ihre legendäre Stimme verloren, als Tamara Danz an Brustkrebs starb. Aber nach langer Trauerphase und anderen Jobs leben die Musiker nun wieder für Silly. Mit »Alles Rot« erscheint am 19. März die erste Silly-Platte, auf der die neue »Silly-Stimme« Anna Loos (39) singt, die bisher vor allem als Schauspielerin bekannt ist. Am 7. Mai beginnt in Leipzig die Tour dazu.

»Mit dem Album schlagen wir ein neues Kapitel der Band auf. Es ist – ohne das Alte zu vergessen – ein ganz neuer Schritt Richtung Zukunft. Mit Anna zusammen«, sagt Gitarrist Uwe Hassbecker (49). Er und seine Kollegen Jäcki Reznicek (56 / Bass) und Ritchie ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.