Das Ende von Gondwana

Saarländische Urzeitschau beschäftigt Rechnungshof und Regierung

  • Von Sebastian Raabe, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Friedensnobelpreisträger und ehemalige US-Vizepräsident Al Gore hatte die Attraktion vor einem Jahr eröffnet. Jetzt steht die Urzeitschau »Gondwana« im saarländischen Landsweiler-Reden vor dem Aus.

Saarbrücken. Kaum mehr als ein Jahr hat die Urzeitschau durchgehalten. Der bereits in der Planungsphase entfachte Streit um den Sinn und Unsinn des staatlich geförderten Millionen-Projekts erlebte in dieser Woche im Saarbrücker Landtag einen vorläufigen Höhepunkt. Staatskanzleichef Karl Rauber (CDU) verlas im Plenum einen Brief von Investor Matthias Michael Kuhl, der darin ankündigt, die Hallen zu schließen und die umstrittenen Verträge mit dem Land rückabwickeln zu wollen.

Kuhl hat die Nase voll

Zum 31. Januar ist erst mal Schluss, wie es weitergeht, ist offen. SPD und Linke hatten eigentlich in einer aktuellen Stunde die neuerliche Kritik des Landesrechnungshofes an der Investition beraten wollen. Die bisher geäußerte Kritik habe er hingenommen, schrieb Kuhl nun. »Die Tatsache ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 388 Wörter (2564 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.