Hertha lässt Euphorie verpuffen

Das Ligaschlusslicht aus Berlin kann gegen Mönchengladbach die Aufholjagd nicht fortsetzen

  • Von Mark Wolter
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Es gibt Fußballmomente, die den Spielverlauf drehen und Mannschaften neues Selbstbewusstsein einhauchen können – auch über ein einzelnes Spiel hinaus. Die 42. Minute im Berliner Olympiastadion beim Bundesligaspiel der Berliner Hertha gegen Borussia Mönchengladbach hätte ein solcher Wendepunkt sein können. Herthas Torwart Jaroslaw Drobny hatte erst den Strafstoß von Juan Arango vom Elfmeterpunkt gehalten, dann den Nachschuss des Venezolaners aus noch kürzerer Distanz abgewehrt und wurde anschließend von Mitspielern und Fans gefeiert, als hätten die Berliner soeben das Finale um den Klassenverbleib gewonnen. Nach 90 torlosen Minuten ohne den erhofften Sieg aber war Drobnys großer Moment verpufft, und die angekündigte Fortsetzung der Aufholjagd des Tabellenletzten gestoppt.

»Nach dem Signal von Jaroslaw wollten wir draufpacken und nachlegen«, sagte Herthas Mittelfeldspieler Florian Kringe. Und im Gegensatz zur ausgeglichenen ersten ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 516 Wörter (3401 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.