»Klimastadt« als Standortmarketing?

Bremerhaven versucht Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammenzubringen

Bremerhaven als »international beachtete Klimastadt« – mit dieser Zielsetzung soll die Kommune an der Unterweser heller strahlen als bisher. Manches an dem Konzept lässt allerdings den Verdacht keimen, dass es bei der Klimastadtpolitik weniger um das Klima als vielmehr um die Stärkung des Standorts im Wettbewerb geht.

Bremerhaven hat beim Thema Klima einiges zu bieten: Da ist zunächst die Wissenschaft mit dem weltweit agierenden Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) oder das neue Fraunhofer-Institut für Windenergie und Meerestechnik (IWES).

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: