Gardinen aufhängen ohne Leiter

In einer seniorengerechten Musterwohnung zeigt die Potsdamer GEWOBA, was möglich ist

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wie bei einem Rollo zieht Anne Plesse an einem Band und lässt so die komplette Gardinenstange herunter. Jetzt könnte sie Gardinen und Vorhänge bequem abnehmen oder aufhängen. Eine Leiter benötigt sie nicht. Am Fenster daneben führt Plesse die Technik mit einer Kurbel vor. Es gebe verschiedene Ausführungen, auch eine mit Motor, erklärt sie. Die absenkbare Gardinenstange sei »beliebt«. So müssen Senioren nicht riskieren, sich den Hals zu brechen, wenn sie ihre Gardinen waschen wollen.

Im Viertel Waldstadt II baute die Potsdamer Wohnungsgesellschaft GEWOBA in einem 1984 errichteten Neubaublock eine Vier-Zimmer-Wohnung zu einem Musterquartier um. Hier führt sie seit September 2008 vor, was alles getan werden kann, um Senioren und Behinderten das Leben zu erleichtern – und um Energie zu sparen, etwa durch eine Glasscheibe, die Tageslicht in die ursprünglich fensterlosen Nasszellen der DDR-Neubauwohnungen lässt.

Zur seniorengerechten W...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 587 Wörter (3634 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.