Burkhard Ilschner 11.02.2010 / Kultur

Politisches Unterhaltungsfernsehen

TV-Vierteiler »Väter und Söhne« über die Geschichte der IG Farben jetzt als DVD-Kollektion

Pakt mit dem Teufel: Bruno Ganz als Chemiefabrikant Heinrich Beck

Es kann keinen Schlussstrich geben«, begründet Autor und Regisseur Bernhard Sinkel in einem aktuellen Interview, was ihn vor 25 Jahren bewogen hat, sich filmisch mit der Geschichte der IG Farben auseinanderzusetzen, jenes deutschen Chemie-Konzerns, der maßgeblich an vielen Verbrechen des Hitlerfaschismus beteiligt war. »Väter und Söhne« hieß der 1986 erstmals ausgestrahlte vierteilige Fernsehfilm, der anlässlich Sinkels 70. Geburtstages jetzt – endlich – als DVD-Kollektion erschienen ist.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: