Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Elfenbeinturm

Martin Kröger kritisiert die FU-Studie zum 1. Mai

Ob er selbst Beobachter der Krawalle am 1. Mai gewesen sei, wurde gestern Klaus Hoffmann-Holland gefragt, der als Projektleiter die kriminologische Untersuchung zur Gewalt am Arbeitertag geleitet hat. Seine Antwort: Nein, er habe noch keinen einzigen Abend am 1. Mai in Kreuzberg miterlebt. Dies sei auch nicht nötig. Im Gegenteil: So wäre die nötige Distanz zum Thema gewährleistet gewesen.

Vorgeblich wissenschaftliche Neutralität mag ja ein hehres Ziel sein, aber kann...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.