Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Anklage gegen Hotelbomber

Indonesischem Attentäter droht Todesstrafe

  • Von Thomas Berger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Über ein halbes Jahr nach den Anschlägen auf zwei Luxushotels in Jakarta hat der Prozess gegen einen der überlebenden Attentäter begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft Amir Abdillah vor, dem Terrornetzwerk des getöteten Islamisten Noordin Mohammed Top angehört zu haben.

Amir Abdillah musste zum Verhandlungsauftakt selbst noch keine Aussage machen, sondern verfolgte zunächst still im Beisein seines Anwalts die formelle Anklageerhebung. Gegenüber Reportern ließ er aber Zeichen von Reue erkennen. Ja, er habe wohl einen Fehler begangen, soll er auf eine entsprechende Frage geantwortet haben.

Der ganz große Fisch ist der 34-Jährige ohnehin nicht. Er soll der Gruppe um Terroristenführer Noordin Mohammed Top vor allem als Fahrer gedient haben. Doch will ihm die Staatsanwaltschaft auch nachweisen, dass er an den Planungen teilgenommen und jenes Hotelzimmer im...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.