Däne in Dänemark

Emil Nolde:

Von Emil Nolde wissen die Dänen eigentlich nur, dass er schöne Bilder mit Blumen gemalt hat«, sagt die dänische Museumschefin Anne-Birgitte Fonsmark. Das ist verblüffend wenig. Denn der Expressionist war bis zu seinem Tod 1956 im schleswig-holsteinischen Seebüll Staatsbürger des skandinavischen Landes, 44 Jahre mit einer Dänin verheiratet und lebte fast immer im Grenzgebiet. Das Kopenhagener Ordrupgaard-Museum stellt jetzt mit der Ausstellung »Emil Nolde und Dänemark« das Werk des Malers und Grafikers vor allem mit Blick auf sein zweites Heimatland vor.

Dass Nolde bei den Dänen nicht so berüh...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 303 Wörter (1989 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.