Samba am Zuckerhut

Millionen feierten den Karneval in Rio de Janeiro

  • Von Helmut Reuter, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Batman, Harry Potter, Don Quijote, Engel und Teufel, Adam und Eva – alle waren sie da beim traditionellen Defilee der zwölf besten Sambaschulen in Rio de Janeiro. Mit fantasiereichen Motivwagen und einem Aufgebot von etwa 40 000 Tänzern, Trommlern und leicht bekleideten Samba-Queens kämpften die Vereine am Dienstag bis in die frühen Morgenstunden um die Karnevals-Krone 2010.

In Rio gab es seit Freitag, als König Momo die Stadtschlüssel überreicht bekam, nur ein Thema: »O Carnaval«. Millionen Narren feierten auf den Straßen der »Cidade Maravilhosa«, der »wunderbaren Stadt«, bei Umzügen und Temperaturen von weit über 30 Grad ausgelassen. Med...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 334 Wörter (2158 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.