Armut in der Olympiastadt ist offenkundig

Im wohlhabenden Vancouver leben 3000 Menschen auf der Straße

  • Von Ines Wallrodt, Vancouver
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Nur zwei Straßen von Vancouvers historischem Szeneviertel Gastown entfernt, kommt der unbedarfte Spaziergänger in die East Hastings Street. Und plötzlich stößt er auf erschreckende Armut. Zu Hunderten stehen, sitzen, liegen hier Menschen fast jeden Alters. Rund 3000 müssen in Vancouver auf der Straße über die Runden kommen. Die Zahl hat sich verdreifacht, seit die Stadt den Zuschlag für die Spiele erhalten hat, sagen karitative Einrichtungen. Wird irgendwo Essen ausgegeben, sind die Schlangen schnell 100 Meter lang. Das ist Downtown Eastside, das ärmste Viertel Kanadas. Nicht das, was Touristen mögen, wenn sie viel Geld ausgegeben haben, um hier ein paar nette Tage zu verbringen.

Das Elend ist so offenkundig, dass Verschweigen für die Olympiagastgeber keine Möglichkeit war. Die Regierungen der Provinz British Columbia und der Stadt Vancouver haben deshalb am Rande des Viertels ein Informationszentrum für die internationale Presse einger...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 579 Wörter (3924 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.