Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Flexibel und frei

Berlinale-Forum: Frauenbilder

  • Von Heinz Kersten
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Filmfestival-Retrospektiven sind nicht nur Erinnerungen an Filmgeschichte, sondern auch Gedächtnis von Zeitgeschichte. Ein schönes Beispiel in der Reihe »4 Jahrzehnte Forum« der Film »Die allseitig reduzierte Persönlichkeit – Redupers« von Helke Sander. 1977 als Langspielfilmdebüt der damals als eine der ersten Frauen an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) studierenden Regisseurin gedreht, wirkt er heute noch fast ebenso aktuell wie damals: An der Situation freiberuflich tätiger Frauen hat sich wenig geändert.

Im Film ist es eine Fotografin, die sich, meist vergeblich, bemüht, eine Dokumentation über das Gesicht Westberlins »an den Mann« zu bringen. Neben dem Beruf muss sie in ihrem Alltag aber noch andere Ansprüche unter einen Hut bringen: Kind, Haushalt, Frauengruppenarbeit. Mit seinen Schwarz-Weiß-Bildern vermittelt der...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.