Merkantiler Erfolgsklang

Konzerthaus Berlin: »Vereinte Klassik« bot die vierte Folge mit den »12 Cellisten«

  • Von Stefan Amzoll
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Großer Saal Konzerthaus Berlin. Vollbesetzt. »Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker« postieren sich im Halbkreis. Verneigung. Ovationen. Ein Vorgang, unzählige Male abgelaufen in Sälen auf allen Kontinenten. Die armen »12«. Tingeln und tingeln durch die Welt. Seit über 30 Jahren nun schon. Das muss, obwohl junge Musiker nachrücken, ermüden. Selbst die Instrumente dürften gähnen bei so viel Routine, die sich automatisch durchs ewig rotierende, auf Zerstreuung setzende Repertoire hindurchfrisst. Routine sei ein Feind der Kunst, sagte einmal der weise Busoni.

Ein ganzer Schwall von Nummern, erfolgssicher arrangiert für die »12«, kam zu Gehör, darunter, wie in jedem der sechs Konzerte von »Vereinte Klassik« (Koproduktion von Philharmonie und Konzerthaus), eine Uraufführung. Betörend der Beginn mit Piazzollas Tango »Milonga del Angel«. Man muss das nicht beschreiben. Nur die Gefühle erfühlen. Die Seelen bebten im Saal vor Ehrfurcht. ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 729 Wörter (4901 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.