Auswärtsspiel für Körting

Podiumsdiskussion: Jugendliche sprechen Innensenator auf Schwächen bei der Integration an

  • Von Stefan Otto
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Problem sind nicht die vermeintlichen Ghettos, sondern die fehlenden Chancen der Jugend. ND-

Das Halbfinalspiel zwischen Deutschland und der Türkei bei der Fußball-EM vor zwei Jahren hat für den Innensenator Ehrhart Körting (SPD) einen bleibenden Eindruck hinterlassen: Nach dem Spiel war er zusammen mit seiner Tochter auf dem Kurfürstendamm und erlebte, wie Türken zusammen mit Deutschen feierten. Zwar habe ihre Mannschaft verloren, dennoch freuten sie sich mit dem deutschen Team, erzählte der Innensenator am Donnerstag vor der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung (DTU).

Thema des Abends war die Frage, ob es in Berlin Ghettos gebe. Nun, darüber wird bereits diskutiert, seit in den 60er Jahren die ersten Migranten als »Gastarbeiter« nach Westberlin kamen. Zuletzt weckte Jürgen Trittin, Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Aufmerksamkeit, als er im »Tagesspiegel« sagte, dass in manchen Bezirken der Staat gescheitert sei und ganze Generationen ausgegrenzt würden. Trittin plädiert für eine andere Politik.

Der Innensenator wi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 565 Wörter (3743 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.