Lufthansa eskaliert den Arbeitskampf

Montag begann der Streik der Piloten / Auch Kabinenpersonal droht jetzt mit Warnstreiks

Gestern begann der größte Piloten-Streik in der Geschichte der Lufthansa. Rund 4000 Piloten befinden sich bis Donnerstag im Ausstand. Die Bahn greift dem Kranich unter die Flügel. Die Lufthansa zog vor Gericht.

Berlin (Agenturen/ND-Meyer). Bei der Lufthansa sind am ersten Tag des Pilotenstreiks bis zum Nachmittag mehrere hundert Flüge am Boden geblieben. Die Lufthansa habe am Montag wie geplant nur 50 bis 60 Prozent der vorgesehenen Verbindungen fliegen können, sagte ein Konzernsprecher. Die Lufthansa hatte angekündigt, am Montag trotz des Streiks bis zu 1100 von normalerweise 1800 Flügen anbieten zu wollen. Bis Donnerstag rechnet der Konzern damit, dass rund zwei Drittel der Flüge ausfallen könnten. Bleiben alle Maschinen am Boden, kostet dies die Lufthansa eigenen Angaben zufolge pro Tag 25 Millionen Euro. An den Lufthansa-Schaltern in den Flughäfen hätten sich trotz des Streiks keine langen Schlangen mit wartenden Fluggästen gebildet

Die Piloten von Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings sind am Montag, null Uhr, in den Streik getreten. Zu dem viertägigen ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 399 Wörter (2799 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.