Nissrine Messaoudi 24.02.2010 / Berlin / Brandenburg

Frost reißt Löcher in die Straßen

Senat macht zusätzlich 25 Millionen Euro für Schlagloch-Beseitigung locker

Noch gibt es das Schlagloch in der Torstraße in Mitte.

Der Winter hinterlässt Spuren. Nicht nur der Gemütszustand der Berliner leidet unter Frost und Kälte, sondern auch die Straßen der Hauptstadt. Tiefe Risse und Schlaglöcher werden aufgrund des Tauwetters immer mehr sichtbar. Damit Maseratis und andere Fahrzeuge weiter sicher durch die Straßen rollen, will der Senat die Löcher mit zusätzlich 25 Millionen Euro stopfen lassen. Das kündigte Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) nach der Senatssitzung am Dienstag an. 15 Millionen Euro sollen die Bezirke direkt erhalten, weitere 10 Millionen will der Senat für die dringlichsten Reparaturen nach den Frostschäden verteilen. Bisher standen den Bezirken rund 33 Millionen Euro zur Verfügung, dank des Wetters ging diese Rechnung jedoch nicht auf.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: