Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gesundheitsgipfel mit »Grummeln«

USA-Präsident Obama will heute bei einem Treffen mit Republikanern sein Reformprojekt retten

Von Max Böhnel, New York

USA-Präsident Barack Obama will heute sein wichtigstes innenpolitisches Vorhaben retten. Eine entsprechende Diskussion, die das Weiße Haus »Gesundheitsgipfel« nennt, soll vor Millionen von Fernsehzuschauern live übertragen werden. Eingeladen hat Obama die oppositionellen Republikaner, die sich gegen jeden Versuch sträuben, das marode Krankenversicherungssystem wenigstens in Teilbereichen zu reformieren. So steht eine öffentliche Konfrontation vor laufenden Kameras bevor. Obama will von den Republikanern erfahren, wie weit sie zur überparteilichen Kooperation bereit sind, und setzt sie unter Handlungsdruck.

In der »Washington Post« hieß es dieser Tage, die Rechten würden Obamas Einladung »mit Grummeln« annehmen. Denn seit Monaten beklagen sich führende Republikaner, sie seien nicht einbezogen worden und würden darüber hinaus durch »mangelnde Transparenz« im Unklaren gelassen. Dem Gipfel fernzubleiben, können sie sich nicht leisten. Am Mo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.