Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Dänemark: »Kniefall vor den Islamisten«

Versöhnungskurs von »Politiken« kritisiert

Neuer Streit um eine Mohammed-Karikatur in Dänemark: Die Kopenhagener Zeitung »Politiken« hat mit islamischen Organisationen einen »Vergleich« zur Veröffentlichung einer Zeichnung von Mohammed als Terrorist abgeschlossen und sich für die Kränkung von Muslimen entschuldigt.

Kopenhagen (dpa/AFP/ND). So gut wie alle anderen dänischen Zeitungen und führende Politiker in Kopenhagen distanzierten sich von der Aktion des liberalen Blattes. Der für seine Zeichnung nur knapp einem Mordanschlag entgangene Karikaturist Kurt Westergaard meinte: »Das ist ein Kniefall vor den Islamisten und Ausverkauf unserer Meinungsfreiheit.«

»Politiken« hatte die Karikatur mit Mohammed als Terrorist mit Bombe im Turban wie zahlreiche andere dänische Blätter erneut veröffentlicht, als Westergaard 2008 erstmals mit dem Tode bedroht wurde. Im Namen von acht islamischen Organisationen aus Ländern wie Saudi-Arabien, Ägypten und Libyen verlangte danach der saudi-arabische Anwalt Faisal Yamani Entschuldigungen von den dänischen Medien. Die acht Verbände vertreten insgesamt fast 95 000 Muslime.

»Politiken«-Chefred...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.