Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ein rot-rotes Treffen sorgt für Unruhe

Nordrhein-Westfalen: Kritik an Kontakt zwischen SPD und LINKEN

Düsseldorf (dpa/ND). Wenige Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat es entgegen der offiziellen SPD-Linie einen Kontakt zwischen Spitzenpolitikern von Sozialdemokraten und Linkspartei gegeben. Der stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Jochen Ott traf sich vor einigen Tagen mit LINKE-Landeschefin Katharina Schwabedissen. Ott bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der »WAZ«-Zeitungsgruppe.

SPD-Chefin Hannelore Kraft sei über das Treffen sehr verärgert, hieß es in SPD-Kreisen. Ott habe sie nicht vorher informiert. Auch in der konstituierenden Sitzung des neuen SPD-Landesvorstands sei O...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.