Pfundige Spekulation

Britische Währung im Visier von Hedgefonds

  • Von Kurt Stenger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Nach dem Kursverfall des Euro scheinen Spekulanten nun auch massiv auf eine Abwertung des Pfund zu wetten. Am Montag war die britische Währung bei teilweise turbulentem Handel unter die Marke von 1,50 Dollar gefallen.

Investoren befürchten nach den anstehenden Unterhauswahlen ein politisches Patt in London, das ein Vorgehen gegen die ausufernde Staatsverschuldung erheblich erschweren würde. Für dieses Jahr wird für Großbritannien eine Neuverschuldung in Höhe von 12,9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes erwartet, was noch leicht über der für Griechenland prognostizierten Quote liegen würde.

Die gew...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 294 Wörter (1990 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.