Werbung

Alba erzwingt Entscheidungsspiel im Eurocup

Nach Sieg gegen Le Mans kommt es zur Wiederholung des Vorjahreskrimis von Badalona

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Bamberg vor der Brust, aber Badalona schon im Kopf: Den Basketballern von Alba Berlin fällt die volle Konzentration auf das Bundesliga-Spitzenspiel gegen den Erzrivalen Brose Baskets Bamberg an diesem Sonnabend (19.55 Uhr/DSF) schwer. Denn drei Tage später steht bei Joventut Badalona das Endspiel um den Einzug in das Eurocup-Viertelfinale an. Nur ein Sieg bei den Spaniern bringt die Berliner unter die besten Acht im zweitwichtigsten europäischen Klubwettbewerb. »Wir sind auf jeden Fall hungriger als Badalona«, sagte Alba-Flügelspieler Philip Zwiener nach dem 83:71-Sieg gegen Le Mans Sarthe am Mittwoch, durch den Alba die Tür nach Europa offen halten konnte.

»Ich denke, wir haben gute Karten in Badalona«, meinte Spielmacher Steffen Hamann. In der vorigen Euroleague-Saison hatte Alba bei den Spaniern auch ein Alles-oder-Nichts-Spiel zu bestreiten – und siegte. »Wir treten mit breiter Brust an«, sagte Hamann und ergänzte: »Aber wir dürfen das wichtige Spiel am Samstag nicht vergessen, vor allem weil es gegen Bamberg geht.« Einerseits ist das »Spiel gegen die Lieblingsfreunde«, wie es Alba-Geschäftsführer Marco Baldi formulierte, die Generalprobe für die entscheidende Partie in der Eurocup-Zwischenrunde gegen Badalona. Andererseits brennen die Berliner auf Revanche für das bittere Pokal-Aus in Bamberg vor zwei Wochen.

»Wir wollen das Spiel am Samstag unbedingt gewinnen«, betonte Baldi. Allerdings passt dem Bundesliga-Spitzenreiter das Bamberg-Spiel nicht ins Programm – eine Verschnaufpause für angeschlagene Leistungsträger wie Rashad Wright, der sich mit Knieproblemen herumschlägt, sowie eine konzentrierte Vorbereitung auf die große Aufgabe in Badalona ist nicht drin. »Wir laufen derzeit auf dem Zahnfleisch«, sagte Baldi.

dpa/ND

Eurocup, Zwischenrunde, Gruppe I:

Saloniki - Badalona 84:54

Alba Berlin - Le Mans Sarthe 83:71

1. Aris Saloniki 5 372:328 8

2. Alba Berlin 5 351:347 8

3. Joventut Badalona 5 346:363 8

4. Le Mans Sarthe 5 341:372 6

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!