Homosexuelle beschimpft

(epd). In der Nacht zum Donnerstag ist es vor einer Diskothek in der Sredzkistraße in Prenzlauer Berg zu einem Streit zwischen mehreren Homosexuellen und drei mutmaßlichen Rechtsextremisten gekommen. Dabei seien zwei der Männer von einem 22-Jährigen verunglimpft worden, teilte die Polizei gestern mit. Er habe unter anderem das Wort »vergasen« benutzt und einen verfassungswidrigen Gruß gezeigt.

Die Polizei konnte den Mann wenig später festnehmen. Seine Begleiter waren bereits vorher verschwunden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung