Werbung

Homosexuelle beschimpft

(epd). In der Nacht zum Donnerstag ist es vor einer Diskothek in der Sredzkistraße in Prenzlauer Berg zu einem Streit zwischen mehreren Homosexuellen und drei mutmaßlichen Rechtsextremisten gekommen. Dabei seien zwei der Männer von einem 22-Jährigen verunglimpft worden, teilte die Polizei gestern mit. Er habe unter anderem das Wort »vergasen« benutzt und einen verfassungswidrigen Gruß gezeigt.

Die Polizei konnte den Mann wenig später festnehmen. Seine Begleiter waren bereits vorher verschwunden.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen