Marathon durch Denk-Mauern

Akteure mit Down-Syndrom, Paten und weitere Läufer auf der Strecke

(ND). Den Start gab es am Samstag, die Medaille »Berliner Mauerlauf« am Sonntag im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark vom Berliner Sportsenator Ehrhart Körting (SPD). Dazwischen lagen 160 Kilometer für die Down-Syndrom-Staffel auf dem Berliner Mauerweg und gemeinsamer Sport für Menschen mit und ohne Behinderung. Hier sollten Sportler jeden Alters mit und ohne Behinderung mit Spaß und Einsatz ihr Können unter Beweis stellen, wie Stefan Schenck vom Sportclub Lebenshilfe e.V. unterstrich.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: