Werbung

Unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Am Anfang war das – Brot. Als Jesus sich mit seinen Jüngern zum letzten Abendmahl niederließ, nahm er ein Brot, brach und verteilte es. Sonst nichts. Nur trocken Brot. Kein Schokoaufstrich, keine Nahrungsergänzungsmittel, keine Getränke. Glückliche Menschen damals; sie brauchten keine Lebensmittelampel für Zusatzstoffe, denn das Brot kam noch vom richtigen Bäcker und nicht aus den Labors der Lebensmittelindustrie. So frugal haben es auch die frühen Maler dargestellt. Seitdem, stellten Wissenschaftler fest, wurden auf den Abendmahl-Gemälden die Tafeln immer üppiger gedeckt. Wein kam dazu, Fisch, Fleisch. Die Portionen wurden größer; nicht umsonst geißelte Luther die Völlerei als Todsünde. Wer heute ein preiswertes Abendmahl plant, geht zur Happy Hour ins XXL-Schnitzelparadies. Oder er fährt zum Drive In beim Burgerbrater. Oder er lässt den Pizzaboten kommen. Und kriegt auf die Rechnung noch Rabatt fürs nächste Mal. Aber den brauchte Jesus ja nicht. wh

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!