Europa erneuerbar

Energiewende bei Wirtschaftsprüfern

  • Von Steffen Schmidt
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Die großen Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften hatten die Umwelt lange Zeit kaum als Problem wahrgenommen. Doch nun hat sich mit PricewaterhouseCoopers eine der globalen Größen in diesem Geschäftsfeld in kurzer Zeit bereits zum zweiten Mal auf die Seite der Umweltorganisationen geschlagen. Nach der Kritik am Desinteresse der Wirtschaft am Artensterben kam vergangene Woche ein Bericht heraus, in dem Energie- und Klimaexperten des Unternehmens gemeinsam mit Wissenschaftlern vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), dem International Institute for Appli...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.