Werbung

Tibet?

Dylan: China-Verbot

US-Rocklegende Bob Dylan hat mehrere geplante Konzerte in Asien abgesagt, weil die Führung in Peking ihn nicht in China auftreten lassen wollte. Nach einer Japantournee wollte Dylan Mitte April in der chinesischen Hauptstadt und in Shanghai spielen. Laut Konzert-Agentur ist Peking bei der Genehmigung von Auftritten ausländischer Künstler noch zurückhaltender, seit die isländische Sängerin Björk vor zwei Jahren bei einem Konzert in Shanghai »Tibet! Tibet!« gerufen hatte. AFP

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!