Älteste Saurierspur entdeckt

Freiberger Forscher zweifeln an gängiger »Dino-Theorie«

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die ersten Saurier lebten vor rund 235 Millionen Jahren auf dem Kontinent Laurasia. Diese gewaltige Landmasse, die den nördlichen Teil des einstigen Urkontinents Pangäa bildete, bestand aus den heutigen Kontinenten Europa, Asien und Nordamerika. Von hier aus traten die imposanten Reptilien ihren Siegeszug um die Welt an, der erst endete, als die Erde vor 65 Millionen Jahren von einem etwa 15 Kilometer großen Meteoriten getroffen wurde.

So lautet, kurz gesagt, die gängige Lehrmeinung über die Herkunft der Saurier, die von Wissenschaftlern der TU Bergakademie Freiberg jetzt zumindest in einem Punkt angezweifelt wird. Denn das Team um den Paläontologen Jörg Schneider entdeckte in Marokko Spuren von Ursauriern, die deutlich älter sind als alle bislang freigelegten Spuren dieser Art.

Im Februar hatten die Freiberger Forscher gemeinsam mit marokkanischen Kollegen im...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.