Werbung

Hertha macht was draus

Klaus Joachim Herrmann über das Strafspiel in der Waldbühne

Ein Strafspiel mit stark reduzierter Kulisse steht Hertha BSC im Olympiastadion bevor. Das haben dem ohnehin schwer gebeutelten Fußballklub Randalierer eben mit ihren Randalen eingebrockt. Spielen Spieler foul, müssen sie raus. Hier haben Zuschauer foul gespielt, da gilt wohl für den Fußballverband irgendwie das Gleiche. Allerdings wird im einen Fall die Mannschaft, im anderen die Fangemeinde gleich mit bestraft. Solche Denkzettel erweisen sich wohl stets als ganz besonders bitter.

Doch Herthas Kicker stemmten sich plötzlich, unerwartet und kaum noch erhofft gegen den lange anscheinend unvermeidlichen sportlichen Niedergang. Nun offenbaren die Anhänger ihrerseits Pfiffigkeit und unvermutete Tatkraft. Sie mogeln sich geschickt aus einer ebenfalls fast ausweglosen Situation. Aus der benachbarten Waldbühne machen sie quasi ein Stadion mit 15 000 Plätzen. Da können die Bilder des Spiels verfolgt werden und die Fans werden zu hören sein. Statt einer lärmenden Kulisse findet das Spiel also zwei. Die sind in Hörweite, werden sich also auch noch gegenseitig anspornen.

Strafe soll ja erziehen und Besserung fördern. Hertha macht was draus, nimmt's trocken schnoddrig und mit Witz originell. Vielleicht war die alte Dame noch nie so berlinisch wie ausgerechnet jetzt in höchster Not.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!