Turbine bleibt auf Meisterschaftskurs

Auch Pokalfinalist USV Jena kann Potsdam im Ostduell der Frauen-Bundesliga nicht stoppen

Die Turbinen um Stefanie Draws (l.) bleiben ungeschlagen.

Der 1. FFC Turbine Potsdam ist in der Fußball-Bundesliga der Frauen weiter auf Kurs Titelverteidigung. Der deutsche Meister setzte sich am Mittwoch im Ostduell souverän mit 7:0 gegen den DFB-Pokal-Finalisten FF USV Jena durch. Ein Treffer von Anja Mittag leitete den Sieg der Gastgeberinnen in der 41. Minute ein. Fatmire Bajramaj, Viola Odebrecht, der japanische Neuzugang Yuki Nagasato, erneut Mittag und Marie-Louise Bagehorn sorgten nach der Pause für klare Verhältnisse. Den 7:0-Endstand besorgte erneut Nagasato zwei Minuten vor dem Abpfiff. Damit bleiben die Potsdamerinnen in der Liga weiter ungeschlagen und der Abstand auf den ersten Verfolger FCR Duisburg weit...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.