Regierungen und Banken angeklagt

Zivilgesellschaftlicher Prozess zur Krise

  • Von Niels Seibert
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Am Wochenende findet in der Berliner Volksbühne das Bankentribunal von Attac statt. Mitglieder der Bundesregierung und der Chefetagen deutscher und europäischer Banken werden für die Finanzkrise symbolisch öffentlich zur Rechenschaft gezogen.

Die Anklageschrift wurde schon Mitte März zugestellt. Dem ehemaligen Bundeskanzler Schröder, der amtierenden Bundeskanzlerin Merkel, dem Deutsche Bank-Chef Ackermann und anderen werden »Aushöhlung der Demokratie und Vorbereitung der Krise« sowie »Zerstörung der ökonomischen Lebensgrundlagen in Nord und Süd« vorgeworfen. Die Bundeskanzlerin hat ihr Kommen noch nicht zugesagt. Sollte sie dem Bankentribunal fernbleiben, wird ihr – wie allen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.