Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Aschewolke blockiert Abschiebungen

Fünf Fälle in Brandenburg gestoppt, in Berlin mindestens einer

  • Von Marina Mai
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der isländische Vulkan sorgt dafür, dass derzeit keine Flüchtlinge abgeschoben werden. Aus Berlin wurde nach Angaben von Ludger Hillebrand vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst ein Mann aus dem früheren Jugoslawien am Freitag vom Flughafen wieder zurück in die Abschiebehafteinrichtung gebracht. Wie viele weitere Abschiebungen nicht stattfanden, war gestern nicht in Erfahrung zu bringen. Überfüllt ist der Abschiebegewahrsam allerdings nicht, die Haftzahlen sind seit Monaten sogar rückläufig.

Aus Brandenburg waren für Montag fünf Abschiebungen nach Vietnam geplant. Sie wurden auf unbestimmte Zeit verschoben, sagte Ministeriumssprecher Ingo Decker. Die Vietnamesen bleiben in Eisenhüttenstadt in Haft. Auch hier drohe keine Überfüllung.

Die Ausländerbe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.