Sperrung des deutschen Luftraumes bis 20 Uhr

Eingeschränkter Flugverkehr mit kontrollierten Sichtflügen

Brüssel (AFP/ND) - Nachdem die Aschewolke des isländischen Vulkans Eyjafjöll tagelang den Flugverkehr in Europa lahmgelegt hatte, haben zahlreiche Flughäfen am Dienstag den Betrieb wieder aufgenommen. Nach Angaben der Flugsicherheitsbehörde Eurocontrol sollte die Hälfte der normalerweise vorgesehenen Flüge in Europa starten. Viele Länder verlängerten aber die geltenden Flugverbote, so auch Deutschland.

Geplant seien etwa 14.000 Flüge, teilte Eurocontrol in Brüssel mit. An einem gewöhnlichen Dienstag seien es rund 28.000 Flüge. Am Montag konnte rund ein Drittel der normalerweise geplanten Flüge in Europa stattfinden. So nahmen in Frankreich die Pariser Flughäfen Roissy und Orly den Verkehr wieder auf. Etwa 30 Prozent der nationalen und internationalen Flüge seien gesichert, ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.