Werbung

Hase und Eagle

Einige Tage lang herrschte Ruhe am Himmel und ausnahmsweise war der hetzende Hase vor dem Igel am Ziel. Die Welt, wie wir sie uns gemacht haben, bewegte sich in einem langsameren Takt. Die große Mehrheit im Volk spürte davon nichts, aber die, die der Beschleunigung der Welt vorantreiben, erfuhren eine Ahnung von jener möglichen kommenden Welt, in der es den Schmierstoff der Zeitbeschleunigungsmaschine, das billige Erdöl nicht mehr geben wird. Der Schauspieler Til Schweiger fuhr 32 Stunden lang mit dem Auto von Moskau nach Berlin, Fußballspieler, die sonst im Tagesrhythmus durch Europa jetten, um im modernen Gladiatorenkampf das Volk zu unterhalten, reisen derzeit per Bus zum nächsten Spielort. Ungewohnte Zeiten für die Zeitgequälten – der Weg wird zum Ziel.

In der Fabel vom Hasen und Igel siegt am Ende der Igel, also der Langsamere, über den Eiligen. In »Momo«, der wunderbaren Geschichte von Michael Ende über die Entschleunigung der Welt, ist es Momo, die am Schluss den Sieg über die grauen Männer, jene Zeitdiebe, die den Menschen ihre Lebenslust stehlen, davonträgt. Sie befolgt den Rat der weisen Schildkröte und schreitet langsamer durch den Tunnel der Zeit – und bringt damit die geklaute Zeit den Menschen zurück. Doch in unserer Welt lassen die Diebe der Zeit nicht locker. Im Internet sind die Suchanfragen zu Autovermietungen, Bahnfahrten und Flügen drastisch gestiegen. »Betroffene Firmen mit Suchmaschinenmarketing-Kampagnen sollten daher schnell reagieren. Erhöhte Suchanfragen führen zu steigenden Klickzahlen und somit zu mehr Kosten«, warnen sie in einer Mitteilung. Jürgen Amendt,

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln