Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zu gut für den Terminplan

Handball: Europapokalerfolge wirbeln Frauen-Bundesliga durcheinander

  • Von Oliver Händler
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Deutschlands Handballerinnen sind international auf Vereinsebene wieder erfolgreich, und das macht die Terminplanung schwierig. Eigentlich sollten sich zu diesem Zeitpunkt die besten acht Mannschaften in der Bundesliga schon auf ihre Viertelfinalrückspiele vorbereiten, aber unerwartet gute Resultate im Europapokal haben den Zeitplan durcheinander gewirbelt. Einen Vulkanausbruch dazu, und fertig ist der Terminsalat.

Von den geplanten vier Bundesligapartien am vergangenen Wochenende konnte nur eine gespielt werden, da der VfL Oldenburg, Bayer Leverkusen, der Buxtehuder SV und Frisch Auf Göppingen noch in den Halbfinals von drei verschiedenen Europapokalwettbewerben aktiv waren, auch wenn zwei Partien der Aschewolke zum Opfer fielen. Lediglich der HC Leipzig ist mittlerweile an der übermächtigen Konkurrenz in der Champions League gescheitert.

Dafür setzte sich der HCL am Samstag in Erfurt gegen den Thüringer HC mit 28:22 durch und kann dem ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.