Werbung

Nazi-Demo soll in Pankow sein

(dpa/ND). Innensenator Ehrhart Körting (SPD) bestätigte, dass am 1. Mai, 11 Uhr, eine Neonazi-Demonstration im Bezirk Pankow angemeldet sei. Eine genauere Route wollte er am Donnerstag im Abgeordnetenhaus nicht nennen. Körting schloss nicht aus, dass die Polizei vor Ort die Route ändern werde, um Gewalt zwischen Neonazis und linken Gegendemonstranten zu verhindern. Nach Einschätzung des linken Bündnisses »1. Mai nazifrei« bergen Demonstrationen durch Prenzlauer Berg, der Teil von Pankow ist, deutlich mehr Eskalationspotenzial als andere Orte.

An diesem Samstag 12 Uhr wollen linke Demonstranten öffentlich Blockademaßnahmen auf dem Bebelplatz trainieren. Zuvor veranstalten Aktionsbündnisse in Neukölln um 10 Uhr vor der Feuerwache Alt Rudow 67 eine Kundgebung unter der Losung »Nazi-Aktivitäten in Neukölln stoppen«.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung