Eine Galaxis entfernt

»Einspruch!« – Notizen von einer Konferenz der VVN-BdA

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen«, prangte vom Transparent hinter der Podiumsbühne des Audi Max der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten haben zu einer zweitägigen geschichtspolitischen Konferenz anlässlich des 8. Mai geladen, die (trotz herrlichem Wetter) erstaunlich stark und – ebenso erfreulich – hälftig von jungen Leuten besucht worden ist. Es könne und dürfe keine Relativierung und Bagatellisierung der Verbrechen des Faschismus geben, so der Konsens. Eine Gleichsetzung der Nazidiktatur mit der DDR verbiete sich.

»Alle Totalitarismustheorien sind nicht geeignet, die empirische Wirklichkeit sowohl des Faschismus wie des Kommunismus hinreichend zu erklären«, so FU-Professor Wolfgang Wippermann. Thomas Lutz von der Topographie des Terrors in Berlin hat nichts gegen Vergleiche, erhob aber auch »Einspruch!« gegen das in Brüssel arti...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.