Grüße aus Schilda

  • Von Silvia Ottow
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Stellen Sie sich vor, Sie erhalten eine Rechnung vom Handwerker oder von der Autoreparaturwerkstatt. Sie prüfen das Ganze, indem Sie es der Kammer oder einem Sachverständigen vorlegen. Dort kommt man zu dem Schluss, dass alles, was auf Ihrem Papier steht, stimmt. Und nun freuen Sie sich? Weit gefehlt. Sie zahlen eine saftige Strafe dafür, dass Sie überhaupt auf die Ide...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.